Über mich

ingrid irrlicht

Privatnotizen:
Wer's gern wissen will: ich bin im Sternzeichen der Fische geboren.
Deswegen bin auch für mein Leben gerne im Wasser, das aber ja nicht zu kalt sein darf.
Einmal im Jahr muss es auch unbedingt Salzwasser mit viel Sonne darüber sein.

Fünf Sprachen (Deutsch, Ungarisch, Englisch, Spanisch, Französisch) spreche ich zusätzlich zur Körpersprache.

Und: ich bin schon vergeben ...

Der künstlerische Werdegang von "Ingrid Irrlicht".

ingrid irrlicht

... gebürtige Deutsch-Ungarin mit Basis in München.

Anfänge: Literatur- u. Anglistikstudium und Straßentheater in München und London.

Ausbildung: Pantomime mit Desmond Jones (London), Andy Geer (München) und Etienne Decroux (Paris), Clowning mit Fratelli Colombaioni (Rom) und Giacomo (HH) und Butoh-Tanz mit Sumako Koseki und Eiko & Koma (Paris).

Ingrid Irrlicht entwickelte ihren eigenen, unkonventionellen "EinFrauComic"-Stil und ihren persönlichen, expressionistischen Tanz "fantasia corporal". Hinzu kommen als ausgefallene Form des Aktions- u. Event-Theaters ihre schrillen, burlesken, aber auch poetischen "Walking Women".

Ingrid Irrlicht tritt mit verschiedenen Programmen (auch Mehrpersonen-Stücken, Kinderstücken und Tanztheater) im In- und Ausland auf. Außerdem unterrichtet sie an Kultur- und Fortbildungszentren, für das Goethe Institut, gibt spezielle Körpersprachseminare für unterschiedlichste Zielgruppen.

Sie spielte auf internationalen Festivals wie in Bogotá, Carácas, Lima, Edinburgh, Atlanta, Saarbrücken .
Genauso ist sie auf "Kleinkunst"-Bühnen, in Jugendzentren, Schulen, Stadtbibliotheken, Kindergärten und auch auf Ausstellungseröffnungen und bei speziellen Anlässen (dort dann mit Unikat-Performances nach Wunsch) anzutreffen.